Starke Kommunen - Starkes Land

  • abschlussveranstaltung "Starke Kommunen - Strakes Land"

    Seit Januar 2014 kooperiert die Verbandsgemeinde Kandel im Rahmen der Zukunftsinitiative „Starke Kommunen – Starkes Land“ mit der Verbandsgemeinde Hagenbach in den vier Handlungsfeldern „Feuerwehr“, „Benchmarking öffentlicher Gebäude“, „Informationstechnologie“ und „Tourismus“.
    Am 11.07.2016 fand in der Staatskanzlei Mainz die feierliche Abschlussveranstaltung hierzu statt.
    Ministerpräsidentin Malu Dreyer übergab in Anwesenheit von Staatsminister Roger Lewentz die Teilnahmeurkunde an die aus Kandel und Hagenbach angereisten Delegationen und bedankte sich bei allen Mitwirkenden für deren engagierte und konstruktive Mitarbeit an diesem Projekt.
    Bürgermeister Volker Poß und sein Amtskollege Reinhard Scherrer  aus Hagenbach wollen auch über den Projektzeitraum hinaus versuchen, die gemeinsamen Themenbereiche weiter zu verfolgen und voranzutreiben.


    Die Delegationen aus Kandel und Hagenbach bei der Urkundenübergabe.


    In Mainz mit Jens Forstner, Büroleiter der Verbandsgemeindeverwaltung Kandel, Reinhard Scherrer, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Hagenbach, Holger Zander, Büroleiter der Verbandsgemeindeverwaltung Hagenbach und Tobias Baumgärtner vom KOBRA-Beratungszentrum.

  • Zukunftsinitiative "starke kommunen - starkes Land" - zukunftswerkstatt "feuerwehren"

    Seit Januar 2014 kooperieren die Verbandsgemeinden Kandel und Hagenbach im Rahmen der Zukunftswerkstatt „Feuerwehren“ miteinander.
    In unterschiedlichen Arbeitsgruppen konnten viele Themen diskutiert, geplant, umgesetzt
    und auf den Weg gebracht werden.
    Das Modellprojekt endete nunmehr formal zum 30.06.2016.
    Aus diesem Grunde luden die Bürgermeister der beiden Verbandsgemeinden, Volker Poß und Reinhard Scherrer, die Feuerwehrkameradinnen und –kameraden zu einem gemütlichen Beisammensein in das Feuerwehrgerätehaus Kandel ein, um sich bei ihnen für ihr bisheriges Engagement und ihre Mitwirkung in den Arbeitsgruppen zu bedanken.
    Beide Bürgermeister gehen aber selbstverständlich davon aus, dass die Zusammenarbeit der Wehren der Verbandsgemeinden Kandel und Hagenbach auch in Zukunft in bewährter Weise und nachhaltig fortgeführt wird.
    Sie freuten sich, dass zahlreiche Feuerwehrleute und auch die 2 Projektleiter des Ministeriums des Innern, für Sport und Infrastruktur, Frau Marx und Herr Freisberg, der Einladung gefolgt waren.

"Starke Kommunen - Starkes Land"

Als eine von sechs Modellregionen im Land Rheinland-Pfalz kooperieren die beiden Verbandsgemeinden Kandel und Hagenbach seit etwas mehr als 2 ½ Jahren innerhalb der Zukunftsinitiative „Starke Kommunen – Starkes Land“. Formal endet das Modellprojekt zum 30.06.2016, so dass es jetzt an der Zeit war, gemeinsam mit politischen Amts- und Mandatsträgern, mit Vertreterinnen des Ministeriums des Innern und für Sport und mit Landrat Dr. Fritz Brechtel Bilanz zu ziehen und auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit zurückzublicken, die in bewährter Art und Weise auch in Zukunft fortgeführt werden soll.

Ein Schwerpunkt der Zusammenarbeit war die Stärkung des Tourismus und die Idee, beide Verbandsgemeinden über Rad- und Wanderwege touristisch miteinander zu verbinden. So lag es nahe, mit allen Beteiligten eine Fahrradtour durch den Bienwald zu starten und von Hagenbach nach Kandel zu radeln.

 

Diese Fahrradtour wurde gut angenommen.

Im Sitzungssaal der Verbandsgemeinde Hagenbach präsentierten die beiden Büroleiter der Verbands-gemeindeverwaltungen Kandel und Hagenbach, Jens Forstner und Holger Zander, zuvor die weiteren Ergebnisse der Zusammenarbeit in den beiden Bereichen Informationstechnologie und Benchmarking öffentlicher Gebäude.

Die gemeinsame Fahrradtour endete am Kandeler Naturfreundehaus.

Dort wohlbehalten angekommen, erläuterte Tobias Baumgärtner vom KOBRA-Beratungszentrum , welches in den vergangenen Monaten als Projektbüro für die Modellregion zuständig war, das von dort erarbeitete Konzept der Besucherlenkung und Leitbeschilderung durch den Bienwald, das in den kommenden Monaten realisiert werden soll. Dieses Konzept weist nunmehr gezielt zentrale Rad- und Wanderwege durch den Bienwald aus und bildet Verbindungsachsen zwischen den angrenzenden Kommunen und zu den Sehenswürdigkeiten im Wald. Baumgärtner verwies hierzu auf einen umfassenden Abstimmungsprozess mit allen relevanten Partnern. Als nächstes gehe es nun darum, das Besucher-lenkungskonzept in Form einer Beschilderung umzusetzen. Hierzu müssen noch letzte rechtliche Frage-stellungen geklärt und Förderanträge gestellt werden. Ziel zur Fertigstellung sei das Spätjahr 2017.

 

Das Ende der Zukunftsinitiative „Starke Kommunen – Starkes Land“ bildet aber keinesfalls das Ende der Kooperation zwischen den beiden Verbandsgemeinden Kandel und Hagenbach. Darüber waren sich die beiden Bürgermeister Volker Poß und Reinhard Scherrer einig. Sie unterzeichneten eine Kooperations-vereinbarung mit dem Ziel, dass beide Verbandsgemeinden vereinbaren, dass sie die bislang erarbeiteten Projekte auch in Zukunft gemeinsam weiter vorantreiben.

Die guten Erfahrungen innerhalb der Zukunftsinitiative „Starke Kommunen – Starkes Land“ haben beide Verbandsgemeinden ermutigt, sich auch in der LEADER-Region „Südpfalz“ zu engagieren. Neben Kandel und Hagenbach haben sich innerhalb der LEADER-Region auch die Verbandsgemeinden Jockgirm und die Stadt Wörth im Landkreis Germersheim, sowie die beiden Verbandsgemeinden Herxheim und Landau-Land im Landkreis Südliche Weinstraße zusammengeschlossen.